Ist das Nokia Lumia 920 schon bald mit Android Jelly Bean erhältlich? - News - meinAndroid.com

Ist das Nokia Lumia 920 schon bald mit Android Jelly Bean erhältlich?

Eines der erfolgreichsten Smartphones ist derzeit das Lumia 920 des finnischen Herstellers Nokia und derzeit restlos ausverkauft. Das kann zurückführen auf die sehr solide Hardware welche gemessen wurde anhand von iPhone 4S oder Samsung Galaxy S3. Hört man auf die Gerüchteküche, dann soll dieses erfolgreiche Smartphone schon bald mit dem Android-Betriebssystem Jelly Bean ausgestattet werden und sich dann auch als Android-Smartphone durchsetzen.

Ist das Nokia Lumia 920 schon bald mit Android Jelly Bean erhältlich

Nokia auf den Spuren von HTC und Samsung

Samsung und auch HTC haben es schon gezeigt, das man mit einem Smartphone, das sowohl als Android als auch als Windows Phone agiert, ein ganzer Bereich optimal abgedeckt ist. Diese Devise könnte auch Nokia aufnehmen. Glaubt man den Gerüchten, dann arbeitet Nokia bereits an der Version und es soll jedoch nichts Wesentliches an der Hardware geändert werden. Durch die eigens hergestellten Geschmacksmuster werden Design-Probleme unterbunden und so kann es auch nicht zu Patentstreitereien kommen. Es heißt auch, das Nokia eigentlich auf die Kooperation von Microsoft gesetzt hatte und Android nur im Notfall einsetzen wollte, aber nun sind die Entwickelungen voll im Gang.

Woher kommt dieser Wandel?

Glaubt man einer Umfrage, dann soll sich das Nokia Lumia 920 mit dem Android-Betriebssystem deutlich besser verkaufen und das wiederum würde die Finnen von ihrer Finanzlage wesentlich besser aussehen lassen. Denn dem Unternehmen wurde ja eine mögliche Pleite prophezeit. Doch damit sich der Erfolg einstellt, dass sich die Liefersituation die derzeit herrscht, sich verbessert und das deutlich. Man kann davon ausgehen das Nokia nicht mit diesem Erfolg gerechnet hat und gerade die gelbe Edition hat eine große Fangemeinde. Wenn Nokia das Lumia 920 tatsächlich mit Android ausstattet, dann werden nicht nur markante Features wie Google Now an Board sein, sondern auch die Performance-Optimierung, die mit dem Project Butter hervorgerufen wurde. Das Angebot würde dann noch durch die Dropbox oder Instagram abgerundet und zu guter Letzt hat man auf eine Millionen Apps zugriff.

Foto: © nokia.com

1 Kommentar

  1. Christian

    5. Dezember 2012 at 13:45

    Hallo … dass Nokia noch eine Option in der Hinterhand hat, hat der Geschäftsführer ja schon vor einigen Monaten bekannt gegeben. Ich glaube allerdings nicht, dass es sich da um Android handelt, da der Vertrieb von Android-Geräten ja vertraglich mit Microsoft ausgeschlossen wurde. Ich tippe stark auf das Sailfish OS von Jolla. Hier sollen ja im ersten Quartal 2013 die ersten geräte vorgestellt werden. Ich freu mich drauf…

    Gruß, Christian

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenloser Newsletter von meinAndroid.com

Regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um meinAndroid.com sowie brandheiße Deals und Gutscheine für Android Geräte direkt ins Postfach.

You have Successfully Subscribed!