CES 2014: Vier neue Android-Tablet von Samsung vorgestellt - News - meinAndroid.com

CES 2014: Vier neue Android-Tablet von Samsung vorgestellt

Samsung hat auf der CES in Las Vegas gleich vier neue Tablets vorgestellt: Das Galaxy NotePRO 12.2, das TabPRO 12.2, das TabPRO 10.1 und das TabPRO 8.4. Zwei neue Produktlinien mit der Bezeichnung „Pro“ – doch steckt auch Pro drin, wo Pro draufsteht? Wir bieten einen Überblick über die vier neuen Geräten, die alle mit Android 4.4 KitKat laufen, und werfen einen ersten Blick auf die technischen Daten.

Samsung Galaxy NotePRO 12.2

Beginnen wir mit dem Samsung Galaxy NotePRO 12.2 (Bild siehe oben). Der Beisatz „Note“ bedeutet hier, dass das Tablet mit einem S Pen und einem integrierten Digitizer auf den Markt kommen wird, gerade bei einem so großen Gerät mit 12.2 Zoll könnte das für viele Nutzer interessant sein. Überhaupt ist die Geräteklasse mit ungefähr 12 Zoll neu, zumindest gab es zuvor noch kein Android-Tablet von Samsung, das größer als 10 Zoll war. Die Auflösung liegt hier – wie bei den anderen drei Tablets übrigens auch – bei 2560 x 1600 Pixeln. In Sachen Prozessor gibt es Unterschiede zwischen der WiFi- und der LTE-Version des NotePRO 12.2, wer das Tablet nur mit WiFi erwirbt, der erhält einen Exynos 5420, zusammen mit LTE sorgt der Snapdragon 800 für entsprechende Leistungen.

Unterstützt wird der Prozessor von 3 GB RAM und einem internen Speicher, der wahlweise 32 oder 64 GB groß ist. Wem das nicht genügt, der kann selbstverständlich auch per microSD Karte nachrüsten. Der Akku ist satte 9.500 mAh groß und sollte insgesamt für ansprechende Laufzeiten sorgen. Auch diverse Anschlussmöglichkeiten wie Bluetooth 4.0, GPS usw. sind natürlich mit an Bord, die beiden Kameras lösen mit 8 und 2 Megapixeln auf. Der Preis für das NotePRO 12.2 liegt bei 749 (WiFi) bzw. 849 Euro (LTE).

Samsung Galaxy TabPRO 12.2

Samsung-Galaxy-TabPRO-12.2Die technischen Daten des Galaxy TabPRO 12.2 sind schnell auf den Punkt gebracht, denn sie entsprechen denen des NotePRO 12.2. Es gibt lediglich einen entscheidenden Unterschied, das TabPRO verfügt nämlich – wie man am Namen schon erkennen kann – über keinen S Pen. Dadurch wird das Tablet natürlich auch ein kleines bisschen leichter und auch billiger. Wer sich das TabPRO 12.2 zulegen möchte, muss insgesamt 100 Euro weniger ausgeben als beim NotePRO 12.2. Es werden also „nur“ 649 Euro in der Version mit WiFi und 749 Euro in der Version mit LTE fällig.

Samsung Galaxy TabPRO 10.1

Samsung-Galaxy-TabPRO-10.1-2Das Galaxy TabPRO 10.1 darf in verschiedenen Hinsichten als abgespeckte Variante der beiden großen Brüder bezeichnet werden. Das Display ist etwas kleiner – erreicht aber mit einer Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln eine höhere Pixeldichte! – es sind nur 2 GB RAM an Bord und der Akku ist circa 800 mAh schwächer. Dementsprechend ist auch hier der Preis etwas niedriger, es werden 479 Euro für die WiFi-Version fällig, das LTE-Tablet kostet 609 Euro.

Samsung Galaxy TabPRO 8.4

Samsung-Galaxy-TabPRO-8.4Das Galaxy TabPRO 8.4 ist 8,4 Zoll groß und erreicht somit die höchste Pixeldichte unter den vier neuen Tablets. Hier gibt es in Sachen Prozessor erstmals keine Unterschiede zwischen der WiFi- und der LTE-Variante, es kommt anscheinend nur der Snapdragon 800 aus dem Hause Qualcomm zum Einsatz. Der Akku des TabPRO 8.4 ist 4.800 mAh stark, die Preise liegen bei 289 Euro (WiFi) und 519 Euro (LTE). Gerade das WiFi-Modell ist in unseren Augen also wirklich erschwinglich.

Bei allen vier Tablets kommt übrigens ein neues Feature in Bezug auf die Oberfläche zum Einsatz, man kann nun nämlich seinen Startbildschirm mehr oder weniger individuell gestalten, das Ganze nennt sich „Magazine UX“.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenloser Newsletter von meinAndroid.com

Regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um meinAndroid.com sowie brandheiße Deals und Gutscheine für Android Geräte direkt ins Postfach.

You have Successfully Subscribed!