Tablets: große Sprünge in 2012 - News - meinAndroid.com

Tablets: große Sprünge in 2012

Seit ihrem Erscheinen im Jahr 2010 sind die Tablets immer schneller und besser geworden. Auch die Verbreitung hat exponentiell zugenommen. Doch selbst für diese rasanten Verhältnisse war das vergangene Jahr von besonderer Bedeutung. Viele Experten sehen 2012 rückwirkend als das vielleicht wichtigste Jahr, was die Evolution von Tablets angeht. Und das aus einem ganz bestimmten Grund.

Steuerung und Design eng beieinander

Um die Entwicklung der Tablets zu verstehen, ist ein Blick auf deren grundlegendes Prinzip nötig. Da sie ausschließlich mit den Fingern direkt über den Bildschirm bedient werden, kommt der Größe und der Anordnung der Display-Elemente eine spezielle Bedeutung zu. Von Smartphone-Systemen adaptierte Tablet-Systeme kamen damit von Anfang an gut zurecht. Mit wachsender User-Zahl gerieten jedoch auch immer mehr Windows-User an ein Tablet. Und dort begannen die ersten Unstimmigkeiten. Die Veröffentlichung von Windows 8 war deswegen ein einschneidendes Ereignis für die Tablet-Szene.

Ein klares Signal

Zum Release von Windows 8 im Herbst 2012 kamen zeitgleich auch die ersten Tablets mit Win8 auf den Markt. Dort wurde deutlich, was sich schon vorher in RC-Tests gezeigt hatte: Windows 8 kommt den Bedürfnissen von Tablet-Usern stark entgegen. Das zentrale Element dabei ist natürlich die Kacheloberfläche. Diese ist optimal auf die Touch-Display-Steuerung ausgelegt und macht aus dem altbekannten, typischen PC-Windows eine moderne und trendbewusst designte Bedienoberfläche. Ebenfalls im Zuge der „Tabletisierung“ von Windows stehen die vielen Apps, die vorher in dieser Form nicht in Windows enthalten waren.

Effekt in beide Richtungen

Es sei deswegen die Frage erlaubt, ob Windows nun den größeren Effekt auf den Tablet-Markt hatte oder umgekehrt. So oder so – das Resultat würde dasselbe bleiben. Windows ist durch die Tablets modischer, moderner und flinker geworden, während die Tablet-Nutzer nun auch auf ihrem Schmuckstück das verbreitetste Betriebssystem der Welt nutzen können.

Aber: nicht nur Windows als Neuerung 2012

Trotz des Hypes um Windows 8 darf nicht vergessen werden, dass nach wie vor auch viele Tablets mit anderen Betriebssystemen auf dem Markt sind – und das nicht ohne Erfolg. Inwiefern Windows 8 auch auf diese Tablets Einfluss hatte, wenn auch indirekt, ist schwer zu erörtern. Dass Hersteller wie Lenovo auf Windows setzen, ist allerdings ein deutliches Zeichen für Markt und Mitbewerber. Im Tablet PC Test wird diese Marschroute einmal mehr bestärkt. Dennoch muss auch ein Blick auf die Bereiche fernab des Betriebssystems sein.

Flexible Modelle als Alternative

Auch was die Hardware angeht, war 2012 ein besonderes Jahr für Tablets. Das liegt nicht zuletzt an den Convertibles, also Hybriden aus Ultrabook und Tablet, die versuchen, dem Bedarf jeder einzelnen Nutzergruppe gerecht zu werden. Auch dieser Plan scheint momentan aufzugehen. Die Früchte, die 2013 geerntet werden, sind somit nichts anderes als die Veredlung der 2012er-Saat im Tablet-Markt.

 

3 Kommentare

  1. Ali Aufguss

    23. April 2013 at 14:19

    Die Trendentwicklung ist auch preislich gesehen sehr erfreulich. Vor einigen Jahren noch ein Luxusartikel, sind Tablets bald vielleicht sogar für jedermann erschwinglich, so wie es das Handy schon lange ist.

    LG,
    Ali Aufguss

  2. Holger

    26. April 2013 at 10:27

    Ich denke Windows acht kann richtig aufblühen, wenn man ein Tablet oder ein Handy mal auf ne Dockingstation setzen kann und dann daraus ein ordentlicher Desktop pc wird.

  3. Drum Hero

    3. Mai 2013 at 13:39

    Auf die Convertibles bin ich echt gespannt. Das könnte was werden. Hätte Bock auf so ein Teil. Aber ob die auch bezahlbar sind?

    Greetz

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenloser Newsletter von meinAndroid.com

Regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um meinAndroid.com sowie brandheiße Deals und Gutscheine für Android Geräte direkt ins Postfach.

You have Successfully Subscribed!