Notebook Medion Akoya E7222 - News - meinAndroid.com

Notebook Medion Akoya E7222

Medion vertreibt über Aldi seit Ende August ein neues Notebook. Hier ein paar Merkmale, was es für den günstigen Preis leistet. Lohnt es sich überhaupt, so ein kostengünstiges Gerät zu kaufen oder sollte man doch ein paar Euro mehr ausgeben?

Notebook Medion Akoya E7222

Es hat einen Core-i3-Prozessor (2,4 Gigahertz Taktfrequenz). Der CPU stehen vier Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite, mit diesem Arbeitsspeicher können die Büroarbeiten mit einem akzeptablen Tempo bearbeitet werden. Bei der Bearbeitung von hochauflösenden Videos muss man etwas Geduld aufbringen, kleinere Spiele sind durch aus möglich, für etwas aufwändigere Spiele benötigt das Notebook einen stärkeren Grafikchip.

Display, Ausstattung

Das Medion Akoya E7222 hat eine 699 Gigabyte große Festplatte an Bord, mit der sich Programme, Dokumente, Fotos und Musik bearbeiten lassen. Für einen externen Bildschirm gibt es einen HDMI- und VGA-Anschluss, für externe Festplatten zwei schnelle USB-3.0-Buchsen. Für weitere Geräte hat das Notebook noch weitere zwei USB-2.0 Ports-Anschlüsse. Drahtlose Verbindungen können über WLAN-n und Bluetooth 4.0 hergestellt werden.
Das Display ist fast vollständig entspiegelt. Möchte man das Notebook ohne Stromversorgung benutzen, so kann man viereinhalb Stunden mit dem Akku arbeiten.Das Notebook bietet neben Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Version auch das Akoya als zweites Betriebssystem „Fast Boot“ für schnellen Zugriff auf Internet und Multimedia-Funktionen. Mit dem vorinstallierten Büroprogramm Microsoft Office Starter 2010 und dem Bildbearbeitungsprogramm Corel Draw X5 ist das Notebook bestens vorbereitet für die ersten Arbeiten. Das Medion Akoya E7222 wiegt nur 2,9 Kilogramm und ist 4,3 Zentimeter dick, dadurch hat es ein gutes Handling.

Fazit

Mit dem Medion Akoya E7222 kann man keinen Desktop-PC ersetzen, aber um Büroarbeiten auch unterwegs auszuführen, dafür reicht es völlig aus. Die Ausstattung ist vollständig und wenn man wünscht, kann man noch eine zweite Festplatte installieren.  Das Softwarepaket erfüllt alle Anforderungen. Es besitzt ein entspiegeltes Display, arbeitet sehr leise, der Akku hat eine lange Laufzeit. Ein Manko ist, dass es für aktuelle Spiele nicht geeignet ist und die ungünstig platzierten USB-Buchsen.

Foto: © medion.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenloser Newsletter von meinAndroid.com

Regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um meinAndroid.com sowie brandheiße Deals und Gutscheine für Android Geräte direkt ins Postfach.

You have Successfully Subscribed!