Sind 3D-Smartphones der neue Trend? - News - meinAndroid.com

Sind 3D-Smartphones der neue Trend?

Bei Kinofilmen scheint sich 3D zu einem Trend zu entwickeln. Neue Filme wie Men in Black 3 gehen gleich in der dreidimensionalen Version an den Start, ältere Filme wie Titanic werden mit dieser Technologie noch einmal aufbereitet und dem Kinopublikum noch einmal vor die Nase gesetzt. Das Erstauntliche ist, dass Menschen auch immer wieder in diese Marketingmaschinerie tappen und sich einen Film nur deswegen aussuchen, weil er in 3D ist. Nach dem Kinobesuch heißt es dann oft, dass sich die Extrakosten für einen 3D-Film kaum gelohnt haben.

Hersteller wie HTC oder LG haben nun auch 3D-Smartphones auf den Markt gebracht. Seiten wie 3D-Handy-Smartphone.de informieren regelmäßig über die neuesten Geräte, News und Testberichte. Wer Preisvergleiche sucht, der findet diese hier.

Was sind genau 3D-Smartphones? Was können sie und was ksoten sie? Dieser Frage gehe ich in diesem Beitrag nach.

Bild eines 3D-Smartphones

Was sind 3D-Smartphones?

Zunächst einmal für diejenigen, die sich unter einem 3D-Smartphone noch nichts vorstellen können, eine kurze Erklärung. 3D-Smartphones können mit Hilfe von autostereoskopischen 3D-Displays nicht nur dreidimensionale Spiele, Videos und Fotos wiedergeben, sondern dank der 3D-Kamera auch dreidimensionale Videos und Bilder aufzeichnen. Solche Aufzeichnungen könnten dann in so genannten Augmented-Realtiy-Anwendungen und -Spielen eingebunden werden. Über eine HDMI-Schnittstelle könnten diese Aufzeichungen auch an einem Fernseher dargestellt werden.

Welche Android-basierenden 3D-Smartphones gibt es?

Da gibt es zunächst einmal das HTC Evo 3D. Es besitzt ein Display aus so genanntem Gorillaglas, eine HDMI-Schnittstelle und einen Speicher von 1 GB. Mit dem Gerät lassen sich 3D-Videos in HD und ohne 3D-Brille anschauen.

Im Gegensatz zum HTC besitzt das 3D-Smartphone LG P720 Optimus 3D Max einen größeren Speicher (8 GB) und ein Display aus Gorillaglas der 2. Generation. Mit dem LG lassen sich beispielsweise 2D-Spiele in 3D spielen.

Ein weiteres Modell aus dem Hause LG ist das LG P720 Optimus 3D. Es ähnelt mehr dem HTC (Gorillaglas der 1. Generation, HDMI, Full-HD). Dafür ist bei diesem Gerät schon ein Update auf Android 4.0 verfügbar.

Aus dem Hause Sharp kommt das Android 3D-Smartphone Sharp Aquos Phone SH80F. Es überzeugt vor allem durch sein hochauflösendes Display und seine 8 Megapixelkamera. Alle anderen Geräte besitzen eine 5 Megapixel Kamera.

Was kosten 3D-Smartphones?

Die oben aufgeführten 3D-Smartphones mit Android als operatives System erhält man ohne Vertrag schon für zwischen 250 – 280 Euro. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis weist sicherlich das Gerät von Sharp auf.

Bildquelle: 3D-Handy-Smartphone.de

2 Kommentare

  1. Christoph

    26. Juni 2012 at 01:33

    Ich hatte bisher noch kein 3D Smartphone in der Hand, aber bin mal gespannt wie das aussieht. Ich denke, dass die Technik noch reifen wird in den nächsten Jahren und dann kaufen das auch mehr Leute.

  2. Fabian

    2. Juli 2012 at 07:00

    Ich denke alleine, dass es diese Smartphones zum relativ kleinen Preis schon gibt zeigt eigentlich, dass sie wohl nicht die ganz große Rolle spielen. Ich sehe das persönlich genauso wie bei den erwähnten Kinofilmen: Ganz nett, aber nichts was mich umhauen würde.
    Ich gehe davon aus, dass es die Technik irgendwann im Handy dabei gibt ohne speziell nur darauf ausgerichtet zu sein. Als Goodie sozusagen!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenloser Newsletter von meinAndroid.com

Regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um meinAndroid.com sowie brandheiße Deals und Gutscheine für Android Geräte direkt ins Postfach.

You have Successfully Subscribed!