Toshiba Excite – Drei neue Tablets mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich - News - meinAndroid.com

Toshiba Excite – Drei neue Tablets mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich

Nachdem es bereits Anfang 2012 einen ersten Einblick in neue Tablets von Toshiba gegeben hat, stellte das Unternehmen nun drei neue Android-Tablets vor. Dabei handelt es sich um das Excite 7.7, das Excite 10 und das Excite 13. Die drei Tablets kommen dabei alle mit dem Betriebssystem Android 4.0 Ice Cream Sandwich auf den Markt. Erscheinungstermin in den USA ist im Mai und Juni dieses Jahres – für Deutschland stehen die Veröffentlichungsdaten noch nicht fest.

13,3 Zoll Tablet löst mit 1.600 x 900 Pixel auf
Schon bei den Bezeichnungen Excite 7.7, Excite 10 und Excite 13 wird klar, in welchen Größen die Tablets erscheinen werden. Besonders interessant ist natürlich das Toshiba Excite 13, das mit einem 13,3 Zoll großen Display auf den Markt kommen wird. Wie die anderen beiden Tablets auch besteht das Display dabei aus Gorilla Glass. Die Auflösung beträgt dabei stolze 1.600 x 900 Pixel – ein eher ungewöhnliches Format. Das Gehäuse kommt hier – wie bei den anderen Excite-Tablets auch – aus Aluminium daher. Die Preise in den USA liegen dabei zwischen 649 und 749 US-Dollar für das größte der Tablets. Das 7.7 Zoll große Tablet mit einer Auflösung von 1.2800 x 800 Pixeln ist ab 499 US-Dollar erhältlich.

Nvidia Tegra 3 und zwei Kameras bei Excite-Tablets
Nicht nur Android 4.0 Ice Cream Sandwich ist bei allen drei Excite-Tablets gleich. Auch die wichtigsten technischen Details unterscheiden sich beim Toshiba Excite 7.7, 10 und 13 nicht. So sorgt in allen drei Varianten ein Nvidia Tegra 3 Prozessor für den Antrieb. Als Arbeitsspeicher stehen bei allen drei Toshiba-Excite-Modellen 1 GB RAM zur Verfügung. Ferner verfügen die Android-Tablets von Toshiba über zwei Kameras. Während auf der Rückseite eine 5-Megapixel-Kamera verbaut ist – die auch Videoaufnahmen in Full-HD zulässt – steht auf der Vorderseite für Videochats eine 2-Megapixel-Kamera zur Verfügung.

Bildquelle: Toshiba

3 Kommentare

  1. Poiter

    11. April 2012 at 09:09

    Der Name kriegt mich jedes mal… Wer nennt sein Betriebsystem Ice Cream Sandwich?…

  2. sirmark

    13. April 2012 at 12:16

    Ich glaube dass die Geeks teilweise mehr Zeit in die – vermeintlich coole – Namensgebung verwenden, als an das Programmieren. Wobei Ice Cream durchaus gelungen ist. Aus Sicht des Namens wie auch als Anwendung. Ich persönlich bin begeistert.

  3. Filmemacher

    23. April 2012 at 08:29

    Ice Cram Sandwich klingt schon förmlich nach verschwommenem Bildmaterial….

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kostenloser Newsletter von meinAndroid.com

Regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um meinAndroid.com sowie brandheiße Deals und Gutscheine für Android Geräte direkt ins Postfach.

You have Successfully Subscribed!