W3C Mobile Checker - News - meinAndroid.com

W3C Mobile Checker

Jeder Webdesigner und Internet-Programmierer kennt das Online-Tool des W3C (World Wide Web Consortium) für konventionelle Webseiten: Unter validator.w3.org kann man auf einfachste Art feststellen, ob der Quellcode der eigenen (oder einer fremden) Website den Regeln von HTML 4, XHTML oder HTML5 entspricht. Die simple Eingabe der URL reicht für eine umfassende Analyse der Website. Wenn alles OK ist, wird mit angenehmer grüner Farbe angezeigt, dass der Code den Vorgaben entspricht, ansonsten bekommt man einzelne, detaillierte Warnhinweise auf die Fehler.W3C Mobile Checker

Etwas Ähnliches gibt es jetzt für die Prüfung, ob eine Website „mobile friendly“ ist. Auch beim W3C mobileOK Checker muss einfach nur zum Beispiel die Adresse „mobil.beispiel.de“ eingegeben werden. Als Erstes erscheint dann eine Prozentangabe, die angibt, inwieweit die geprüfte Site den Anforderungen entspricht, die an mobile Webseiten gestellt werden. Ab einem Wert von 60 Prozent kann man sich tatsächlich in einem einigermaßen grünen Bereich wähnen. Es wird außerdem angezeigt, auf welcher Skala die Fehler einzuordnen sind: kritisch, ernsthaft, mittel oder niedrig.

Außerdem erscheinen Punktwerte unter anderem in folgenden Kategorien: Webstandards, Grafiken und Farben sowie „Keep it small“ (für die Gesamtgröße der Dateien, die für die Darstellung der Site nötig sind). Gerade der letzte Gesichtspunkt ist sehr restriktiv gewählt. Die Gesamtgröße der Seite sollte 20 Kilobyte nicht überschreiten – bei größeren Projekten eine echte Herausforderung für Programmierer und Webdesigner. Aber vielleicht sorgt gerade diese sehr strenge Vorgabe dafür, dass der Trend zu weniger überladenen Webseiten nochmals gefördert wird.

Insgesamt ist der neue W3C Mobile Checker eine sehr gelungene Anwendung für Web-Programmierer; vor allem die leichte Bedienbarkeit ist ein Pluspunkt. Was das W3C für „herkömmliche“ Webseiten bereitstellt, gibt es jetzt also auch für mobile Seiten. Der W3C mobileOK Checker wird sich wohl noch schneller als sein „großer Bruder“ zu einem Must-Have auf der Favoritenleiste aller Web-Programmierer entwickeln. Ein schnelles Tool, das sich besonders dafür eignet, mit ein paar Klicks Fehler zu entdecken, die man sonst übersieht.

4 Kommentare

  1. GMT

    23. Juli 2012 at 10:43

    Naja, so „neu“ ist der W3C Mobile Checker nicht. Den gibts schon seit 2008, aber dennoch sehr nützliches Tool.

  2. Dominic | Wäschekorb Rattan

    24. Juli 2012 at 06:41

    Danke für den informativen Artikel. Hab auf einigen meiner Pages noch den ein oder anderen Fehler entdeckt, den ich bislang nicht bemerkt hatte.

  3. Stefan

    30. Juli 2012 at 18:03

    Oh, kannte ich noch gar nicht, obwohl es wohl schon lange existiert und ich oft meine Seiten prüfe. Man lernt halt nie aus :-)

    Merci und Gruß
    Stefan

  4. Kagelmann

    5. August 2012 at 18:34

    Fantastisches Tool, äußerst umfangreich und viele Hinweise derer ich mir so nicht bewußt war.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenloser Newsletter von meinAndroid.com

Regelmäßig aktuelle Neuigkeiten rund um meinAndroid.com sowie brandheiße Deals und Gutscheine für Android Geräte direkt ins Postfach.

You have Successfully Subscribed!