Soziale Netzwerke

Mit oStream oder Fast for Facebook – Facebook schneller nutzen

Noch immer sorgt das offizielle Facebook-App für Android für Ärger, aufgrund der lahmen Performance und der Verbindungsprobleme. Abhilfe schafft der alternative Facebook Client oStream, bei dem es sich um eine Beta-Version handelt. oStream synchronisiert auch dann die Daten mit dem Facebook-Profil, wenn die App nicht geöffnet ist, im Unterschied zum offiziellen App. Somit ist es möglich, auch dann auf das soziale Netzwerk zuzugreifen, wenn man über eine schlechte oder sogar über keine Netzwerkverbindung verfügt. Das macht es möglich, stets Beiträge zu liken oder Bilder zu posten. In dem Moment, wenn das Handy wieder mit dem Internet verbunden ist, synchronisiert oStream die Aktionen und führt diese aus.

Mit oStream oder Fast for Facebook - Facebook schneller nutzen

Android erhält großes Update für die Twitter-Apps

Bei seinen neuen Features für die mobilen Apps auf den Smartphones mit iOS und Android Betriebssystemen orientiert sich Twitter an Instagram und Facebook.

Android erhält großes Update für die Twitter-Apps

Echofon nun auch für Android

Bei Echofon handelt es sich um ein beliebtes Twittertool von Apple- und Windows-Nutzern. Aber auch für Android soll es nun eine Alpha-Version geben. Und diese macht durchaus bereits jetzt einiges her, auch wenn sich die App noch im Entwicklungsstadium befindet. Es wird sich um eine Twitter-App im Holo-Design handeln. Mit dieser kann das beliebte Social Network genutzt werden, bei dem Kurznachrichten mit 140 Zeichen gepostet sowie retweetetretweetet werden können. Es sind bereits mehrere Apps für Android Handys erhältlich, Echofon wird sich hier in der Masse behaupten müssen.

Echofon nun auch für Android

Sicherheitslücke bei Facebook auf Android-Geräten

Wer Facebook auf seinem Android Smartphone nutzt, verbindet gerne andere Apps zum Beispiel zum Teilen von Fotos direkt auf seiner Facebook-Pinnwand. In der Regel schaut man erst gar nicht, welche Rechte man genau vergibt. Die Verbindung wird “blind” vertraut und der Zugriff erlaubt. Dass man damit auch anderen Apps die Übernahme des Accounts erlaubt, wissen wohl die wenigsten. Grund hierfür ist eine Sicherheitslücke im Facebook-SDK.