Navi Apps vs. TomTom und Co

Heutzutage ist ein Navigationsgerät kaum noch wegzudenken. Entweder sind sie direkt in Neuwagen mit eingebaut, oder aber man hat sein Eigenes und benutzt es auch ohne Weiteres für fast jeden Weg, selbst wenn dieser in einem Fluss endet. Aber es gibt auch Alternativen zu den Navigationsgeräten, die Navi Apps. Ein Plus fast aller Navi Apps ist die Tatsache, dass sie durch die Bank die gleichen Funktionen anbieten, wie teure Navigationsgeräte, sie aber teilweise sogar kostenlos zu haben sind. Ein Nachteil von Navi Apps ist der hohe Stromverbrauch, denn im Dauerbetrieb langt der Akku des Smartphones nur für drei Stunden.

Navi Apps vs. TomTom und Co

Hier einmal ein paar Navi Apps zusammengestellt:

 

App 1: Mobile Navigator

Diese App ist zwar kostenpflichtig, schneidet aber bei allen Tests mit gut bis sehr gut ab. Für das KFZ ermittelt die App die besten Routen, wobei sie die beruhigten Wohnstraßen nicht mit einbezieht. Ein weiteres Plus sind die genauen Karten. Ein Fußgänger Modus rundet die Funktionen ab. Hierbei zeigt die App auch öffentliche Verkehrsmittel an und bietet weitere Optionen gegen einen Aufpreis. Die App ist mit 65 Euro recht teuer und die Zusatzfunktionen schlagen auch noch einmal mit 4,95 Euro pro Stück zu Buche.

App 2: Google Map

Diese App ist kostenlos und gehört mit zu den besten kostenlosen Navi Apps auf dem Markt. Diese App verfügt über gute Karten und die Zielsuche gestaltet sich als einfach. Persönliche Favoriten wie Cafés oder Ähnliches kann man sich auch mit dieser App anzeigen lassen. Der Fußgänger Modus beinhaltet auch die Abfahrtzeiten von Bus und Bahn. Hier benötigt man immer eine Internetverbindung. Des Weiteren bietet diese App leider keine Staumeldungen und somit keine Alternativwege.

App 3: Nokia Navigation

Diese App ist ebenfalls kostenlos. Hier wird keine Internetverbindung benötigt. Die Karten werden geladen und man kann diese dann auch bei abgeschaltetem Display nutzen. Ein Fußgänger Modus ist auch hier enthalten, der sogar die Fußgängerwege anzeigt. Die Ankunftszeit ist leider nicht immer korrekt und der eigene Standort nicht immer sehr genau.

Foto: © play.google.com


Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar