Android – nicht nur für Smartphone

Wer glaubt, dass sich das Android nur auf Smartphones und Tablets beschränkt, der irrt gewaltig. Mittlerweile sind Spielekonsolen und Mini PCs mit Android ausgerüstet, was man ja auch schon kennt. Aber Haushaltsgeräte mit Android? Braucht man die wirklich und was können solche Haushaltsgeräte im Gegensatz zu „normalen“ Haushaltsgeräten?

Android – nicht nur für Smartphone

Gerät 1:

Toilette mit Android Steuerung von Lixil Satis (Hatten wir schon drüber berichtet, siehe  21.12.2012). Na klar, die Japaner schon wieder. Eine Toilette mit Android soll die Spülung steuern und den Toilettensitz dem Benutzer anpassen. Des Weiteren werden die Toilettengewohnheiten des einzelnen Nutzers analysiert.

Gerät 2:

Das zweite Gerät in dieser Liste ist eine Kühl/Gefrier Kombi von Samsung. Der Samsung Smart Fridge T9000 besitzt als Bedienfeld ein Android Tablet, ausgestattet mit einem 10 Zoll Touchdisplay, kann man von hier alle Funktionen des Kühlschranks steuern. Apps gibt es auch, die sind allerdings vorinstalliert und man kann keine Apps selbst installieren. Verfügbar sind aber Apps, die das Erstellen von Einkaufslisten ermöglichen.

Gerät 3:

HapiFork ist, wie der Name vermuten lässt, eine Gabel. Mit Hilfe dieser Gabel lässt sich das Essverhalten des Users analysieren. Mittels einer App und Bluetooth wird das Essverhalten aufgezeichnet und mit Statistiken ausgewertet.

Gerät 4:

Wir sind wieder in der Küche, diesmal geht es um einen Ofen von Dacor. Die technischen Daten klingen wie ein Smartphone oder Tablet. In diesem Ofen ist ein 1 GHertz Samsung CPU verbaut. Weitere Einzelheiten sind ein 512 MB Arbeitsspeicher, 16 GB interner Speicher, der auf 32 GB aufgemotzt werden kann und das Ganze läuft mit Android 4.0.3. Alles wird mittels einer App von Dacor gesteuert, hier können aber auch Apps von Google Play installiert werden.

Gerät 5:

Hier nun das letzte Wunderwerk der Technik, welches wir heute vorstellen wollen, der elektronische Blumenkübel. Na ja Kübel wohl ein wenig übertrieben. Das Ganze nennt sich Parrot Flower Power und misst per Sensor die Feuchtigkeit der Blumenerde, die Sonneneinstrahlung oder die Temperatur. Fällt eines dieser Faktoren aus den vorgegebenen Parametern, schlägt die App Alarm.

Foto: © samsung.de


Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar