Der Dezember ist zurück bei Google

Rechtzeitig hat Google ein Update herausgebracht, wo der Monat Dezember wieder erscheint. Doch momentan profitieren immer noch nicht alle Anwender von dem neuen Update.

Der Dezember ist zurück bei Google

Android Nutzer können Weihnachten feiern

Nun ist auch für die Android-Nutzer Weihnachten, denn wie wir uns erinnern, war den Programmierern ein Fehler in der Kontakt-App bei dem kürzlich veröffentlichten Betriebssystem 4.3 mit dem Code-Namen „Jelly Bean“ nicht aufgefallen. Der Fehler bestand darin, dass wenn die Nutzer einen Termin im Dezember festlegen wollten, das Programm direkt in den Januar sprang. Darauf hin versprachen die Google-Entwickler hoch und heilig, dass dieser Fehler umgehend behoben würde. Jetzt zwei Wochen später ist es soweit, seit dem 27. November2012 liefert Google ein Update aus, das die Versions-Nummer 4.2.1 trägt. Das Software-Päckchen hat eine Größe von ca. 1 MB und bringt den Dezember zurück in die Geräte. Aber, es ist nicht unwahrscheinlich, das noch weitere Fehler beseitigt werden müssen, denn laut der Android Police veröffentlicht Google keinen Patch, welcher sich nur auf ein Problem bezieht. Sieht man sich die Liste der Dateien an, die von dem Update geändert werden, dann wird es einem klar, denn hier werden auch die Bluetooth-Software sowie die Sprachsteuerung Voice Search aufgelistet beispielsweise.

Das Update wird nach und nach verteilt

Die aktualisierte Software wird nach und nach von Google auf die Geräte verteilt, wo das neue Android 4.2 (Jelly Bean) bereits läuft. Einige Anwender berichten, dass sie das neue Android Update auf Geräten wie Nexus-4-Smartphone und Tablet Nexus 7 und 10 installiert haben. Das gleiche gilt auch für die Nexus Nutzer in Deutschland. Bis allerdings alle fraglichen Geräte mit dem Update 4.2.1 versehen sind, werden wohl noch einige Tage ins Land ziehen. Ein banaler Zählfehler in der Datumsverwaltung des Android-Systems war die Ursache des Problems mit dem fehlenden Dezember. Diese zählte einmal von 0 – 11 die Monate durch und dann mal von 1 – 12 und das Resultat war, das die Software durcheinander kam aufgrund der unterschiedlichen Zählsysteme, dass der Dezember in der Kontakt-App unterschlagen wurde.

Foto: © google.com


Ähnliche Artikel

Hinterlasse einen Kommentar